Herbstrasen

Rasen – Auf dem Weg zum Winterschlaf



Rasen im Herbst

Für ein schönes, prachtvolles Grün im Frühjahr werden die Vorarbeiten schon im Herbst getroffen. Um eine Schimmelbildung und Zersetzung von Laub zu vermeiden, muss es regelmäßig zusammengeharkt werden. Rasenschäden des Sommers können durch Düngung oder Nachsaat wieder behoben werden.

Aussaat und Rasenreparatur
Das Aussäen von Rasen sollten Sie unbedingt vor dem ersten Frost erledigen. Nachdem Sie die Aussaat Ihrem Rasen beigefügt haben, sollten Sie etwas Erde über die Samen streuen und mit einem Rechen in die bestehende Erde einarbeiten. Für das Samenstreuen eignet sich am besten ein spezieller Streuwagen.

Kahle Stellen und braune Flecken sind im Sommer keine Seltenheit, daher sollte man diese im Herbst ausbessern, um im Frühjahr wieder auf ein sattes Grün blicken zu können. Dazu entfernen Sie einfach die Rasenreste an den vertrockneten Stellen und lockern die Erde darunter auf. Anschließend können Sie neue Rasensamen auf die gelockerte Erde streuen. Damit diese bis zum Wintereinbruch noch aufgehen, sollten Sie die neu eingesäten Stellen mit einer dünnen Erdschicht bedecken und stets feucht halten.

Rasendüngung
Der Rasen wartet im Herbst auf die letzte Düngung des Jahres. Sie können Ihren Rasen mit einem speziellen Rasendünger frostfest machen. Der organisch-mineralische Dünger enthält jeweils einen hohen Anteil an Kalium, Magnesium und Eisen. Durch das Kalium werden die Frosthärte und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Schädlingen verstärkt. Für das schöne Rasengrün im Herbst sorgt Magnesium als Baustein des Blattgrüns (Chlorophyll). Ebenso ist auch Eisen bei der Chlorophyllbildung beteiligt.

Die Düngung mit Eisen wird immer in Chelatform vorgenommen. Der Grund dafür ist, dass sich Eisen sehr leicht niederschlägt, wenn es in Kontakt mit anderen Elementen kommt. Durch die Dosierung von Eisen in Chelatform wird dies verhindert. Das Eisenchelat wird erst langsam freigesetzt und im Gegensatz zum Eisensulfat versauert es nicht den Boden.
Auch hier ist es wieder von Vorteil einen Streuwagen als Hilfsmittel zu nutzen, da die Düngung dann besonders gleichmäßig erfolgt. Ein regnerischer Herbsttag ist genau das richtige, damit sich der Dünger gleichmäßig verteilen kann.

Durch die Langzeitwirkung von Rasendünger müssen Sie den Rasen nur dreimal im Jahr düngen (Frühjahr, Sommer, Herbst), damit er grün und widerstandsfähig bleibt.

Weitere Ratgeber

bauSpezi-Tipps, Tricks, Ideen, Inspirationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Ihr Projekt.

Beliebte Kategorien

Entdecken Sie unsere Themenwelten mit einer Vielzahl an weiteren nützlichen Ratgebern, noch mehr Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Inspirationen für Ihr Projekt.

Auto & Fahrrad Ratgeber

Auto & Fahrrad

Bauen & Renovieren Ratgeber

Bauen & Renovieren

Garten & Freizeit Ratgeber

Garten & Freizeit

Lampen & Elektro Ratgeber

Lampen & Elektro